literatur.lauter. literaturhaus.dortmund

literatur.lauter. | Frank Zappa

Frank Zappa: „What’s New In Baltimore”

Wolfgang Cremer riskiert einen Blick in die „Dangerous Kitchen”, in das geheime oder vielleicht auch gar nicht so geheime Laboratorium des Frank Zappa. Dieser ist in Personalunion unter anderem als Komponist, Gitarrist, Satiriker, Gesellschaftskritiker schon ins Ikonenhafte entrückt und gilt für viele als Prophet jüngster politischer Entwicklungen. Anlass für diesen Blick ist das Buch „Frank Zappa. 100 Seiten” von Ingo Meyer. Sein Co-Autor Wolfgang Cremer versucht, mit ausgewählten Hörbeispielen und musikalischen Kurzanalysen einen kleinen Einblick in Zappas Werkstatt („Muffin Research Kitchen“), in seine Arbeit als Komponist zu geben.

Frank Zappa. 100 Seiten

Sein viel zu früher Tod jährte sich im Dezember 2018 zum 25. Mal: Frank Zappa war die wohl facettenreichste Ikone der amerikanischen Musikgeschichte. Der schräge Humor seiner anarchischen Auftritte polarisierte. Immer wieder überschritt er Grenzen – zwischen Gattungen und Musikstilen, zwischen E und U. Während er in Amerika vorrangig als Rockmusiker prominent blieb, verfolgte er in Europa eine Karriere als Komponist und arbeitete etwa mit dem Dirigenten Pierre Boulez oder dem renommierten Ensemble Modern zusammen. Ingo Meyer gelang das Porträt eines Ausnahmekünstlers, der permanent provozierte, dessen Provokationen aber niemals Selbstzweck waren.
Weitere Infos im Reclam-Shop: www.reclam.shop

Tyde Session House Band

Passend dazu spielt die Tyde Session House Band eine auf diesen Abend einzigartig zusammengestellte Songreihe. Lassen Sie sich überraschen!
Die Tyde Session House Band ist eine Session- und Projektband, die seit vielen Jahren eine stilistisch äußerst offene Session, die so genannte „Beat Session“, in Dortmund als Hausband eröffnet. Grundlage ist stets die komplette Improvisation der Musik. Die Band geht ohne abgesprochenes Programm auf die Bühne und improvisiert sich durch verschiedenste Stilrichtungen zwischen Rock, Psychedelic, Blues und Jazz. Möglich ist dies aufgrund der großen und jahrzehntelangen Erfahrung der einzelnen Musiker.
Pianist „Huggy“ Jörg Borghardt spielte in den letzten 35 Jahren rund 2.000 Auftritte, dabei international immer wieder im europäischen Ausland sowie in den besten Bluesclubs New Yorks, Chicagos oder San Franciscos. Gitarrist Kay Unrath spielt stilistisch äußerst vielseitig, wobei das Spektrum seiner Projekte von psychedelischem Rock über Country bis hin zum Rock’n’Roll reicht. Die Bandprojekte von Bassist Tony Turek reichen ebenso vielseitig von Funk über Hardrock bis hin zu Blues und Soul. Schlagzeuger Henning Bergmann studierte an der Essener Folkwang Universität der Künste, betreibt die Musikschule „Dortmund Drums“ und ist sowohl als Rockdrummer als auch als Perkussionist mit klassischen Orchestern unterwegs.

Frank Zappa © 1988 Martin „Maggi” Mak

Frank Zappa © 1988 Martin „Maggi” Mak

Zappa-Tour-Koch: Martin “Maggi” Mak

Und zudem berichtet Martin “Maggi” Mak (Idiots Records), Catering-Mann der Frank-Zappa-Tour 1988, von seinen Erlebnissen mit Frank Zappa und zeigt bisher unveröffentlichte Fotos.

Eintritt frei!

Gefördert von: DortmundMachtLauter, Kulturbüro der Stadt Dortmund, literaturhaus.dortmund

literatur.lauter. literaturhaus.dortmund 2019

Datum

14.Sep.2019

Uhrzeit

20:00 - 22:00