Herzlich willkommen im literaturhaus.dortmund

Das literaturhaus.dortmund ist der neue Kulturort im Kreuzviertel.

Es ist nicht nur die Ständige Vertretung der Dortmunder Literatinnen und Literaten, des Vereins für Literatur und des LesArt.Festivals Dortmund, sondern das literaturhaus.dortmund ist auch ein Ort aller Formen und Richtungen der Literatur, für Auge und Ohr, ein Ort der Kommunikation und Begegnung, für Lesungen und Performances, für Film und Hörspiel und, und, und.

Donnerstags von 15:00 bis 19:00 Uhr ist unsere Tür für jeden offen, der in den Werken Dortmunder Autorinnen und Autoren lesen, sich informieren oder Anregungen und interessante Informationen weitergeben möchte.

 

 

Do 23. Juni 2016 • 19:30 Uhr
literaturhaus.dortmund, Neuer Graben 78, Dortmund
Eintritt: 7,-/5,- EUR

"migration.integration"

Wieso Heimat, ich wohne zur Miete

Selim Özdogan

"Man kann auch lachend ernsthaft sein. Selim Özdogan jedenfalls kann: Migration, Integration, Identität zwischen Deutschland und Türkei – so cool, poetisch und unterhaltsam hat davon noch niemand erzählt. Wir sollten ihm zuhören!"
Fatih Akin, Filmregisseur

Freiburg–Istanbul und zurück
Krishna Mustafa wird von Laura verlassen, weil er seine Identität noch nicht gefunden hat. Aber wer hat das schon? Doch Krishna lässt es auf einen Versuch ankommen. Kurz entschlossen tauscht er mit seinem türkischen Cousin das WG-Zimmer und zieht vorübergehend von Freiburg nach Istanbul.
Auf der Suche nach seiner Identität, der verlorenen Liebe und guter Schokolade beginnt für Krishna in der Türkei eine unvergessliche Reise. Neugierig auf das Leben und stets leicht zu begeistern taucht er in das turbulente und pulsierende Leben der Großstadt ein. Über seine Wurzeln weiß er ein halbes Jahr später zwar immer noch nicht mehr, dafür aber eine ganze Menge über die Türken und die Deutschen, über Erdogan und den Gezi-Park, über Moscheen und Starbucks, darüber, wie man mithilfe von Gebets-Apps zum guten Moslem und mithilfe des richtigen Haarschnitts zum Islamisten wird.

Provokant, scharfsinnig und witzig
Faszinierend spielerisch, berührend und herrlich politisch unkorrekt erzählt Selim Özdogan vom Leben zwischen zwei Welten. Ein grandios kluger und grandios komischer Roman über die Menschen mit ihren Sehnsüchten, Vorstellungen, Vorurteilen, Konflikten und Leidenschaften.

Di 28. Juni 2016 • 19:30 Uhr
literaturhaus.dortmund, Neuer Graben 78, Dortmund
Eintritt: 3 EUR plus x

Die bodo-Lesebühne

Drei plus x – bodo liest

Die bodo-Lesebühne "Drei plus x" lädt zum fünften Mal ins "literaturhaus.dortmund": Am Dienstag, dem 28. Juni um 19.30 Uhr lesen Mitglieder der bodo-Redaktion Unveröffentlichtes und anderswo Erschienenes.

Das letzte Mal, ausnahmsweise in reiner Männerrunde (das mögen wir eigentlich nicht so gerne) sorgten die Journalisten Peter Hesse, Felix Huesmann und bodo-Redaktionsleiter Bastian Pütter für einen ausgelassenen Abend mit Texten über das Bierbrauen im Libanon, über Fußballrasen-Devotionalien in Jackentaschen, einer Reportage über ein Training, das die Bundeswehr für Journalisten in Kriegsgebieten anbietet und einer Lesung aus dem von "Kopfballungeheuer" Horst Hrubesch verfassten (und antiquarisch inzwischen dreistellig gehandelten) Buch über das "Dorschangeln vom Boot und an Küsten". – Ein diesmal alles andere als ernster Abend mit einem ebenso gut gelaunten und diskussionsfreudigen Publikum. Wir freuen uns schon auf eine Fortsetzung.

 

Termine gibt es auch immer frisch auf den Seiten des Vereins für Literatur e.V.

In Kürze finden Sie hier alle Informationen ber das literaturhaus.dortmund.
In der Zwischenzeit erfahren Sie Termine und Aktivitäten auf unserer facebook-Seite
– dafür müssen Sie nicht bei facebook angemeldet sein:

facebook

Erreichbar sind wir unter der E-Mail-Adresse: info@literaturhaus-dortmund.de,
oder auch telefonisch unter 0231 33048497 (am besten donnerstags zwischen 15:00 und 19:00 Uhr).