Nach Hause gehen

Eine Wanderung von Berlin an den Rand des Ruhrgebiets

Eine Konzertlesung

Was genau ist Heimat? Was bedeutet sie? Und warum ist sie wichtig? Jörn Klare geht dem sehr persönlich und ganz wörtlich nach. Von seiner Berliner Haustür aus wandert er an den Ort seiner Kindheit und Jugend in Hohenlimburg. Ein Weg über gut 600 Kilometer, erst durch Ostdeutschland, das ihm immer noch fremd ist, dann durch Westdeutschland, das ihm oft nicht mehr vertraut ist. An Orten, die Alte Hölle, Elend oder Wildewiese heißen, begegnet er Menschen, die ihre Heimat lieben und an ihr leiden.

Die Lesung wird musikalisch von Jan Klare, dem Bruder des Autors, begleitet.

Jörn Klare, geboren 1965, schreibt Bücher, Theaterstücke sowie mehrfach ausgezeichneter Reportagen und Features, unter anderem für den Deutschlandfunk und Die Zeit. Für Nach Hause gehen erhielt der den Evangelischen Buchpreis 2017.
www.joern-klare.de

Der in Münster lebende und international erfolgreiche Jazzmusiker (Saxofon, Flöte, Klarinette) und Komponist Jan Klare versteht seine Arbeit als “soziologische Feldforschung” über Hörgewohnheiten, Hörerwartungen und deren Manipulation. Mit der von ihm gegründeten Großformation The Dorf ist er regelmäßig im Dortmunder Domicil zu hören.
www.janklare.de

Eintritt frei, gewünscht: FFP2-Maske, Anmeldung: ticket@literaturhaus-dortmund.de

Eine Veranstaltung innerhalb der Reihe outside | inside | outside

Datum

07. Jun 2022

Uhrzeit

19:30
literaturhaus.dortmund

Ort

literaturhaus.dortmund
Neuer Graben 78, 44139 Dortmund
Skip to content