08. August // 19.30 Uhr
Evangelische Stadtkirche St. Reinoldi
Ostenhellweg 2 | 44135 Dortmund

„AM WORT ENTZÜNDET SICH ALLES“

Feridun Zaimoglu über Luther, seinen Luther-Roman EVANGELIO und die Impulse der Reformation – Ein Zwiegespräch mit Kulturdezernent und Stadtdirektor Jörg Stüdemann und dem Schriftsteller Feridun Zaimoglu
Es ist das Jahr 1521. Luther ist eingesperrt auf der Wartburg, zum eigenen Schutz. Seine Vision: Licht in das Dunkle zu bringen. Er will die Bibel in eine deutsche Sprache übersetzen, die das Volk versteht. Am Wort, an den Wörtern, entzündet sich alles. Der Schriftsteller Feridun Zaimoglu gibt ihm eine kraftvolle, derbe, unterhaltsame, ungehaltene Sprache. Er zeigt ihn an seinen geistigen Grenzen, in wahnhaften Momenten. Beide, Zaimoglu und Luther, treibt die Frage: Was macht den Glauben aus? Was ist sein Kern? Die Fragen nach der Intensität und Freiheit des Glaubens beschäftigen uns auch heute. Sie fordern eine Auseinandersetzung mit einer neuen Sprache des Glaubens.
Wir möchten diesen Themen einen Raum geben und freuen uns sehr auf Ansichten und Einsichten von Feridun Zaimoglu im Zwiegespräch mit unserem Kulturdezernenten und Stadtdirektor Jörg Stüdemann. Sie sind herzlich eingeladen, am 8. August um 19.30 Uhr an dem Gespräch teilzunehmen und sich mit den Gästen auszutauschen.

http://www.sanktreinoldi.de/kirchenbesichtigung.php

Zaimoglu & Stuedemann